Veranstaltung

Gevelsberger Kirmes

Verkehrshinweise

Vom 23. Juni bis 27. Juni 2017 findet in Gevelsberg die traditionelle Kirmes statt. Aus diesem Grund wird ein Bereich der Innenstadt für den gesamten Verkehr gesperrt. Für die hier verkehrenden Buslinien 551 / 556 und 563 ergeben sich von Dienstag, den 20. Juni (ca. 12:30 Uhr), bis Mittwoch, den 28. Juni 2017 (ca. 16:00 Uhr) folgende Änderungen:

Linie 551 Ennepetal-Voerde - Gevelsberg - Haßlinghausen - Hiddingausen
Die Linie wird in Richtung Haßlinghausen über die Weststraße und in Richtung Voerde über die Cleverstraße umgeleitet. Der Haltepunkt "Timpen" entfällt. In der Cleverstraße/Weststraße werden Ersatzhaltestellen eingerichtet.

Linie 556 Gevelsberg-Knapp - Schwelm Blücherstraße
Aufgrund der Sperrung von Teilen der Mittelstraße, Rosendahler Straße, und Elberfelder Straße kann die Linie 556 den gewohnten Linienweg zwischen der Gevelsberger Innenstadt und dem Ennepetaler Ortsteil Büttenberg nicht befahren. Die Linie wird stattdessen in beiden Richtungen über die Kölner Straße  sowie über die Hembecker Talstraße umgeleitet. Alle Haltestellen in den Ortsteilen Breitenfeld und Strückerberg entfallen. Zwischen Gevelsberg und Ennepetal werden die Haltepunkte "Brüggerfelder Straße", "Kruiner Park", "Heilenbecker Straße", "Im Schacht" und "Gevelhof" zusätzlich bedient.

Linie 563 Gevelsberg Elsternstraße - Ennepetal Bus-Bf.
Während der Kirmes werden alle Fahrten in und aus Richtung Braken über die Südstraße und Kampstraße geführt. Die Haltepunkte "Mylinghauser Straße" sowie "Im Fohlenkamp/Lindengraben" können nicht bedient werden. Ersatzhaltestellen werden in der Kampstraße eingerichtet.

Zusätzliche Fahrten im Spätverkehr   

Verkehrstag: Freitag/Samstag/Montag/Dienstag

Linie 551
Richtung: Haßlinghausen/Hiddinghausen
Abfahrt: Ersatzhaltestelle "Timpen" 00:03 Uhr
 
Richtung: Ennepetal Bus-Bf.
Abfahrt: Haltestelle "Südstraße" 00:39 Uhr
 
Linie 552
Richtung: Silschede
Abfahrt: Haltestelle "Gev. Rathaus" 23:43 Uhr


Während des Kirmeszuges am Sonntag, den 28. Juni 2017, kommt es in der Zeit von ca. 13:30 Uhr bis ca. 18:00 Uhr zu folgenden Einschränkungen im Linienverkehr:

Linie 551: Die Linie verkehrt nur auf den Streckenabschnitten zwischen Ennepetal-Voerde und Gevelsberg Mitte (Ersatzhaltestelle P Lusebrink) sowie zwischen Sprockhövel-Hiddinghausen und Gevelsberg Allee planmäßig. Im weiteren Streckenverlauf werden die Fahrten über die Heidestraße bis nach Gevelsberg Hbf. geführt. Die Fahrten in Richtung Haßlinghausen/Hiddinghausen starten während des Umzuges zur Min. '25/'55 am Hbf. Der Linienweg zwischen Gevelsberg Mitte und Allee entfällt.

Linie 552: Während des Umzuges beginnen und enden alle Fahrten am Gevelsberger Hauptbahnhof. Der Innenstadtbereich kann nicht bedient werden.

Linie 556: Die Linie verkehrt nur zwischen Schwelm und Gevelsberg Mitte (Umleitungsstrecke: über die Kölner Straße). Der Streckenabschnitt Gevelsberg Mitte, Gevelsberg-Knapp kann nicht befahren werden.

 

Weitere Informationen zur schrägsten Kirmes Europas

 

 

Veranstaltung

10. Sinfoniekonzert "ABSCHIED"

Dienstag, den 11. Juli 2017 - 20:00 Uhr

Johannes Brahms: Nänie und Schicksalslied
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 5 cis-Moll
Philharmonischer chorhagen
Leitung: Florian Ludwig


Im zehnten und letzten Sinfoniekonzert der Spielzeit heißt es Abschied nehmen. Florian Ludwig wird nach neun Jahren als Hagener Generalmusikdirektor sein Amt abgeben und sich neuen Aufgaben widmen. In seinem letzten Konzert in Hagen stehen deshalb natürlich Werke auf dem Programm, die ihm persönlich sehr nahe stehen. »Auch das Schöne muss sterben!« heißt es in Schillers Nänie, einem Klagelied, das Johannes Brahms als Reaktion auf den Tod seines Freundes, des Dichters Anselm Feuerbach, vertonte. Wie schon in seinem Deutschen Requiem halten sich der Ausdruck der Trauer und die Tröstung der Hinterbliebenen die Waage, die Musik ist sanft und versöhnlich. Gleiches gilt auch für das Schicksalslied, das das selige Leben der »Himmlischen« dem rastlosen und unsteten Dasein der Menschen gegenüberstellt. Hier hat Brahms einige seiner schönsten Eingebungen verarbeitet, weshalb es zu einem der beliebtesten kleineren Chorwerke mit Orchester wurde. Auch Gustav Mahlers fünfte Sinfonie beginnt mit einem Trauermarsch, doch ist damit längst nicht alles über das Werk gesagt. Die Bandbreite an Ausdruck ist gewaltig. Wie durch ein Brennglas werden auch hier alle Höhen und Tiefen einer ganzen Welt fokussiert. Der Tonfall ist gegenüber seinen früheren Sinfonien aber schroffer und härter, besonders in den ersten beiden Sätzen. Dass sie aber ein lebensbejahendes Werk ist, zeigt sich an dem stetig steigernden Jubel des Schlusssatzes.

Genießen Sie das Konzert bereits bei der Anfahrt in Gesellschaft gleichgesinnter Musikfreunde und fahren Sie mit dem Thüner-Konzertbus kostenlos und sicher zur Hagener Stadthalle. Wir würden uns freuen, Sie an einer der folgenden Haltestellen begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen und Tickets erhalten Sie auf der Homepage des Veranstalters unter: Philharmonisches Orchester Hagen.

Fahrplan Sinfoniekonzert.pdf (105,81 kB)

Wagen 209 - 44 Plätze Spaß

Mieten Sie unseren Bus für einen unvergesslichen Tag

Eine Fahrt mit unserem restaurierten Youngtimer, Wagen 209 (O405) Baujahr 1990 mit 44 Sitzen, ist genau das Richtige für Geburtstage, Jubiläen oder Hochzeiten. Das Fahrzeug kann auch mit Thekenanlage und Bewirtung gebucht werden. Von März bis November zu mieten.

Mehr Infos im VER-Kunden-Center Wuppermannshof 7 in Ennepetal oder unter: 02333 / 97 85-0